Coding Camp für das Goethe Institut Georgien

Vom 09. bis 13. September 2019 waren wir in Tiflis, Georgien und haben dort ein Coding Camp für das Goethe Institut durchgeführt. Teilgenommen haben 22 Jugendliche aus Georgien, Armenien und Aserbaidschan, die schon seit einiger Zeit Deutsch lernen. Die Schülerinnen und Schüler wurden vom Goethe Institut ausgewählt und waren sehr engagiert. 

Begonnen haben wir die Woche mit Calliope mini. Los ging es mit den Grundlagen. Dann durften die Schüler*innen immer mehr selbst ausprobieren und zum Schluss haben alle ein Spiel mit dem heißen Draht gebastelt und programmiert. 

CodingCamp_Lernkarten

So waren die Schüler*innen nach den ersten zwei Tagen gut gerüstet und konnten die bisher erlernten Konzepte der Programmierung im MIT App Inventor erneut anwenden und ausbauen. Am dritten Tag wurden dann Katze, Wahrheitskugel und Co als App für das Smartphone programmiert. Da die Schüler*innen sehr flott und motiviert waren, konnten sie am vierten Tag sogar komplett eigene Ideen umsetzen. Nach einer Yoga-Einheit waren auch alle wieder frisch im Kopf und die Apps wurden präsentiert. Von einer Sprach-App für Kinder über ein Tiflis-Quiz und Tiflis-Spiel bis hin zur “Wahrheit oder Pflicht”-App. Respekt, was die Jugendlichen in der kurzen Zeit geschafft haben! Richtig gut!

Zum Abschluss des Coding Camps gab es am letzten Tag eine Einführung in das Thema künstliche Intelligenz. Es wurde programmiert, diskutiert und ausprobiert. Das war super und hat viel Spaß gemacht. 

Insgesamt war es eine tolle Woche. Danke an das Goethe Institut für die Einladung und Organisation! Uns hat es sehr gefallen!

Georgien_Landschaft
Gruppe_CodingCamp