Mit App Camps in San Francisco

Die Google I/O ist eine der wichtigsten Tech Konferenzen weltweit. Jährlich lädt Google dazu über 5.000 Gäste aus der ganzen Welt nach San Francisco ein, um über neue Produkte, Weiterentwicklungen und Erfolge zu berichten. Dieses Jahr durfte ich (Diana) als Vertreterin von App Camps mit dabei sein. 

image

Diese Dinge waren besonders spannend: 

  • Für die Keynote (Eröffnungsrede) gab es den größten Bildschirm, den ich jemals gesehen habe. In fast 360 Grad hat er den gesamten (sehr großen) Raum abgedeckt.
  • Filme schauen neu denken: Anstatt den Film aus der Zuschauerperspektive zu gucken, hat Google ein neues Format entwickelt. Als Zuschauer ist man in der Szene und sieht je nach Ausrichtung des Tablets eine andere Perspektive. Sehr beeindruckend!
  • Google Expeditions: Mit Google Cardboard will Google Schulklassen (und alle anderen, die Lust haben) auf virtuelle Expeditionen schicken. Wir sind als Google Expedition Partner registriert und warten auf ein Set Cardboards für unsere Partnerschulen.
  • Mode und Technik: Bei unseren App Workshops lernen wir über Buttonklicks, Sensoren oder programmierte „Events“ Aktionen auszuführen. Das ist schon ziemlich cool. Was aber noch viel cooler ist: Google entwickelt Kleidung, die auf Berührung und Gesten reagiert und Aktionen auslöst. Vielleicht programmieren wir bald nicht nur Apps, sondern auch Kleider! 
  • Viele tolle Frauen: Google hat am Vorabend der Konferenz Frauen zum Womentechmaker Dinner eingeladen. Ein ganzes Restaurant voll mit Entwicklerinnen aus der ganzen Welt. An meinem Tisch mit acht Personen waren sechs Nationen vertreten: USA, Indien, Dänemark, Vietnam, England und Deutschland. 
image

In San Francisco habe ich auch verschiedene Firmen besucht und über Kooperationen mit App Camps gesprochen: z.B. Adobe und ThoughtWorks. Beide Firmen haben unsere Veranstaltungen in der Vergangenheit immer wieder unterstützt und wir haben spannenden Pläne. Mehr Infos folgen bald. 🙂

Die sechs Tage in San Francisco gingen natürlich viel zu schnell vorbei. Danke an Google für die Einladung und an das Anita Borg Institut für die Unterstützung! Es war großartig und es ist toll, dass App Camps ein Teil davon sein konnte!