200 Lehrkräfte gestalten tolle Unterrichtseinheiten für das Fach Informatik

Vom 15.04. bis zum 14.06.2021 ging unsere Zusatzqualifikation Informatische Grundbildung mit über 200 teilnehmenden Lehrkräften in eine nächste Runde. Sie bot den TeilnehmerInnen einen direkten Einblick in die Welt der Informatik, mit verschiedensten Tools, die sich einfach in den Unterricht integrieren lassen. Was die teilnehmenden Lehrkräfte über die Zusatzqualifikation sagen, wie sie ablief und welche tollen Unterrichtsunterlagen sie entworfen haben, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Diese Fortbildung ist eine Kooperation mit unserem Partner fobizz.

Zum Ablauf der Zusatzqualifikation

Die Zusatzqualifikation ist in zwei große Segmente unterteilt: Die Online-Lernphase sowie die Praxisphase. Die Lernphase besteht aus einer Pflicht- und zwei Wahlfortbildungen, wodurch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigenständig bestimmen können, über welche Themenkomplexe sie mehr erfahren möchten. Das Angebot besteht aus so spannenden Themen wie „Künstlicher Intelligenz“, „Tipps und Tools für den Informatikunterricht“ und vielem mehr.

In der anschließenden Praxisphase ist es die Aufgabe der TeilnehmerInnen, ein eigenes Unterrichtsmodul zum Thema Informatische Grundbildung zu entwickeln – und wie immer zeigten die Lehrkräfte hierbei reichlich Kreativität! Doch dazu später mehr.